Viking Cruises

Viking Cruises hat gerade das erste von zwei Expeditionsschiffen, die VIKING OCTANTIS, in Dienst gestellt. Leider habe ich es noch nicht geschafft, die Details auf meiner Website zu veröffentlichen. Buchen können Sie sie aber schon bei mir!

Die nachfolgende Veröffentlichung war mir aber einen extra Post wert:

Der Präsident von Viking Cruises bezeichnet die Kreuzfahrten seiner Reederei gerne als "a thinking man's cruise, not a drinking man's cruise". Gestern hat er bekannt gegeben, dass Viking Cruises in den "thinking man" investiert. Die Reederei finanziert dafür einen Lehrstuhl an der Universität Cambridge, der die Forschung auf dem Gebiet der polaren Umweltwissenschaften fördern soll. Die Viking Polar Marine Geoscience Fund wird dafür die Universität mit der ersten vollständig finanzierten Professur ausstatten. Das Scott Polar Research Institute der Universität Cambridge hatte auch das 380qm große Wissenschaftslabor und das wissenschaftliche Programm für die beiden neuen Expeditionsschiffe von Viking Cruises entwickelt. Passagiere können dort von den Wissenschaftlern lernen und mit zur Forschung beitragen. Die Wissenschaftler des Scott Polar Research Institute gehören dem 36-küpfigen Viking Expeditionsteam an Bord an, begleiten die Passagiere bei Landausflügen und können zusätzlich die beiden Expeditionsschiffe als gut ausgestattete Plattformen nutzen.

Weitere wissenschaftliche Partner von Viking Cruises sind "The Cornell Lab of Ornithology", die "National Oceanic and Atmospheric Administration", das "Norwegian Institute of Water Research", das "Norwegian Polar Institute" sowie die drei NGOs "Oceanites", "Polar Citizen Science Collective" und "IUCN"

#VikingCruises

Viking Expeditionskreuzfahrten