PONANT

LE COMMANDANT CHARCOT hat im Trockendock zwei Azipods mit Elektromotoren erhalten, die je fünf Propellerblätter antreiben. Die Azipods sind um 360° schwenkbar und haben somit eine große Manövrierfähigkeit, die besonders in den Polarregionen wichtig sein wird, in denen der Luxus-Eisbrecher unterwegs sein wird. Nach der Lackierung des Rumpfs ging LE COMMANDANT CHARCOT zurück in die norwegische Vard-Werft zur finalen Ausrüstung.

#Ponant


PONANT Eisbrecher