MEIN SCHIFF 3  Schiffsbewertung

kleine Kreuzfahrtschiffe und deutsche Kreuzfahrtschiffe

Schiffsbewertungen.jpg

Mit der MEIN SCHIFF 3 waren wir im Februar 2022 auf dem Atlantik zu den Kapverden unterwegs. 2016 waren wir bereits einmal mit dem Schiff gefahren und waren gespannt auf die Veränderungen. Den ausführlichen Bericht über das Schiff finden Sie auf MEIN SCHIFF 3. Nachfolgend gehe ich v.a. auch auf die Neuigkeiten ein.
Die MEIN SCHIFF 3 war mit 1544 Passagieren zu 60 % belegt. Ihnen stand eine reduzierte Anzahl von 800 bis 900 Crewmitgliedern gegenüber. Das Durchschnittsalter der Passagiere betrug ca. 50-60 Jahre. 
Der acht Jahren alten MEIN SCHIFF 3 sah man ihr Alter nicht an. Sie war in einem sehr gepflegten Zustand und war perfekt auf die typischen Vorlieben der deutschen Passagiere zugeschnitten.

TUI Cruises.jpg

Die öffentliche Bereiche der MEIN SCHIFF 3 waren hervorragend in Stand gehalten. Der Zeitgeistgeschmack hat sich in den acht Jahren seit Indienstellung natürlich weiterentwickelt, so dass man dem Schiff dennoch etwas ansieht, dass es nicht brandneu ist.
Das Buffetrestaurants "Anckelmannsplatz" empfanden wir inzwischen als zu wenig gemütlich. In unseren Augen fehlten hier optische Trennelemente, um etwas mehr Intimität zu schaffen. 
Die Himmel und Meer Lounge mit dem herrlichen Blick über den Bug aufs Meer war in Teilen zum Außenbereich des Spa geworden. Liegen mit Handtüchern dienten als Ruhebereich für Saunagäste, was etwas befremdlich anmutete, aber der wenig genutzten Lounge eine bessere Auslastung verschaffte.
Das Maritime Infocenter war etwas reduziert und in die Bar integriert worden.
Auf dem Sonnendeck befanden sich Entspannungslogen und breite Hängematten, die uns neu erschienen. Erstere waren trotz des Wetters wenig frequentiert, da sie vom Pooldeck aus einsehbar waren.
Zwischen den Rettungsbooten auf Deck 5 fanden wir die gemütliche Deckchairs aus Holz, die neu zu sein schienen.

MEIN SCHIFF 3 .jpg

In unserer 17qm großen Balkonkabine fiel uns wieder der vielfältige Stauraum auf. Reichlich Steckdosen waren vorhanden. Heutzutage würde man USB-Stecker zusätzlich zu schätzen wissen. 
Der Raum war gut aufgeteilt und bot trotz der eingeschränkten Größe Platz für eine (Schlaf-) Couch und eine Konsole, die gut als Schreibtisch nutzbar war. Je nach Kabine steht entweder das Bett oder die Couch am Fenster.
Nach diversen Kreuzfahrten auf anderen Schiffen fiel uns diesmal auf, dass die Qualität der Bettdecken und Kopfkissen etwas sehr einfach war. Der Bettbezug war am Fußende offen, was wir nicht als besonders hygienisch empfanden.
Betthupferl wurden leider abgeschafft. Auf Nachfrage waren sie an der Rezeption erhältlich.

Auf Grund der Bauart der Mein Schiff-Flotte sind die Balkone überdurchschnittlich tief und man hatte mit 5qm reichlich Platz für zwei verstellbare Sessel und ein Tischchen.
Die Kabine wurde sehr gut gereinigt. 

 

kleine Kreuzfahrtschiffe.jpg

Gastronomie:

Auch auf der MEIN SCHIFF 3 war das Bedienrestaurant Atlantik von drei auf zwei Bereiche reduziert worden, von denen das Klassik-Restaurant nur noch abends geöffnet war. 
Das Buffetrestaurant „Anckelmannsplatz“, das seit ein paar Jahren auf allen Schiffen von TUI Cruises durchgehend geöffnet war, wurde jetzt drei Mal täglich Corona-bedingt für eine Stunde geschlossen, damit die Räumlichkeiten desinfiziert und gereinigt werden konnten. Die Auswahl war hervorragend und erfreute mit viel Gemüse und wenigen Sättigungsbeilagen. Die Zutaten an der Salatbar wechselten sehr regelmäßig. Obstschnitzereien waren nicht vorhanden. Im Buffetbereich des Fischrestaurants Gosh wurden Nordseekrabben nur noch auf Nachfrage als Beilage zum Salat angeboten.
Die Auswahl an aufgeschnittenem Obst war etwas geringer geworden, wechselte aber täglich. Beeren wurden nur aufgetaut im Quark angeboten.

 

TUI Cruises .jpg

Service:

Der Service war in allen Bereichen liebenswert und flink. Nach zwei Jahren Pandemie, nach denen viel Personal wieder neu rekrutiert werden musste, war die Leistung bemerkenswert.
Ein Koch brachte mir auf meine Frage nach Beeren am ersten Tag ein Schälchen mit einer Auswahl an frischen Früchten. Er hätte es auch bei einem „gibt es leider nicht“ belassen können. Das hatte Niveau. 

MEIN SCHIFF 3.jpg

Unterhaltung:

Das Unterhaltungsprogramm war nicht mehr ganz so umfangreich wie 2016. Wir hätten uns die Nutzung der Sport Arena als Open Air Kino gewünscht. 

deutsche Kreuzfahrtschiffe.jpg

Sport/Wellness:

Der 25m Pool ist einmalig auf See und vermutlich inzwischen bekannt. Er blieb auch bei Seegang geöffnet. Die Sport-Arena wurde jetzt deutlich mehr für Sport im Freien genutzt, um mögliche Corona-Aerosole zu vermeiden. Einige Sportprogramme waren kostenpflichtig
Die MEIN SCHIFF 3 verfügte inzwischen über eine stattliche Flotte an Fahrrädern und E-Bikes. Dennoch war es ratsam, die Touren früh zu buchen. Sie waren schnell ausgebucht.

TUI Cruises Tipps.jpg

Nebenkosten:

Theoretisch kann man auf der MEIN SCHIFF 3 einen Nebenkosten-freien Urlaub verbringen, auch wenn in einigen Bereichen Zuzahlungen nötig waren.

TUI Cruises Dresscode.jpg

Dresscode:

Der Dresscode war leger. Auch auf das abendliche Umziehen konnte man im Buffetrestaurant verzichten.

TUI Cruises Schiffsbewertung.jpg

Tipps/Empfehlungen:

Buchen Sie früh, wenn Sie eine der wenigen Suiten erwischen wollen, die Ihnen den Zugang zur X-Lounge ermöglichen.
Entspannungslogen kann man spontan an Bord buchen. Die äußeren sind am empfehlenswertesten.
Die Qualität des Internets war nicht gut und in der Nähe der Kapverden kaum noch verfügbar. Die Internetabdeckung sollte deshalb bei der Auswahl der Internetpakete berücksichtigt werden. Wenn Sie das Paket spätestens 48 h vor der Kreuzfahrt buchen, sparen Sie ca. 10%.

MEIN SCHIFF 3 Kabinen.jpg

Besonderheiten:

Auf den Schiffen der MEIN SCHIFF Flotte ist die Lage der Kabine besonders wichtig. Auch das Layout der Kabinen ist unterschiedlich. Lassen Sie sich von mir beraten, damit wir die für Sie optimale Kabine finden.