SEA CLOUD

Sea Cloud Cruises
1/27

Die SEA CLOUD ist das älteste Passagier-Segelschiff der Welt und bietet für alle Segelromantiker, verhinderten Kapitäne und Kreuzfahrtenthusiasten das ultimative Highlight: der Törn auf einem 5-Sterne Kreuzfahrtsegler, der noch von Hand gesegelt wird.

Nur fünf Jahre nach dem Bau des letzten Fracht fahrenden, reinen Rahseglers ging 1931 die SEA CLOUD in Fahrt, die die Tradition dieser berühmten Segler weiterführt. Sie ist als Viermastbark gebaut. Mit ihren Maßen ist sie vergleichbar mit den berühmten P-Linern. Im Unterwasserschiff ist sie allerdings nicht wie ein Frachtsegler, sondern wie eine schnittige Yacht gebaut.

Mit dem vielen Holz und ihren Antiquitäten verströmt die Windjammer-Legende SEA CLOUD den nostalgischen Charme der Golden Zwanziger.

Wenn die SEA CLOUD nicht segelt, verwenden die Maschinen umweltfreundlichen Marinediesel.

Den Sommer 2022 verbringt die SEA CLOUD wieder im Mittelmeer. Freuen Sie sich u.a. auf gemeinsames Segeln mit der SEA CLOUD II nach Rom mit 2-tägigem VIP-Event "Grand Prix Monaco Historique" in Monte Carlo inkl. Besuch in der Boxengasse.

Passagiere von Sea Cloud Cruises müssen gegen Corona geimpft sein.


 

Schiffsdaten

Sea Cloud Karibik

SEA CLOUD Kabinen

SEA CLOUD Schiffsdaten
Wissenswertes
  • Die einzigen 5-Sterne Segelkreuzfahrten, bei denen noch per Hand gesegelt wird.

  • Die Brücke steht immer offen.

  • Das ganze Schiff (inklusive Bug) ist den Passagieren zugänglich.

  • Die Kabinen der SEA CLOUD verfügen über keine Fernseher.

  • Alkoholfreie Getränke sowie Tischwein und -bier, der Versand von Emails, der Wäscheservice in den Kategorien A-C und die Trinkgelder sind im Preis enthalten. 

  • Die Nutzung der Wasserski, der Stand-Up Paddleboards, der Tubes und der Schnorchelausrüstung sind kostenfrei.

Segelplan
SEA CLOUD Segelplan
Kabinen und Deckplan

Sea Cloud buchen

SEA CLOUD Deckplan

Die originalen Eigner-Kabinen liegen auf dem Hauptdeck und verfügen über Bullaugen (Kategorie A bis C):

SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 1

press to zoom
1/7
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2
SEA CLOUD Kategorie A Kabine 2

press to zoom
1/5
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 3

press to zoom
1/4
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 4

press to zoom
1/3
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 5

press to zoom
1/4
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 6
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 6

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 6
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 6

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 6
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 6

press to zoom
1/2
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 7
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 7

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 7
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 7

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 7
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 7

press to zoom
1/2
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8
SEA CLOUD Kategorie B Kabine 8

press to zoom
1/3
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 9
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 9

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 9
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 9

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 9
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 9

press to zoom
1/2
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 10
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 10

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 10
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 10

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 10
SEA CLOUD Kategorie C Kabine 10

press to zoom
1/2

Die vier originalen Offizierskajüten haben Ober- und Unterbett und eine Tür, die direkt auf das überdachte Promenadendeck geht (Kategorie 5):

SEA CLOUD Kategorie 5
SEA CLOUD Kategorie 5

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 5
SEA CLOUD Kategorie 5

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 5
SEA CLOUD Kategorie 5

press to zoom
1/2

Acht moderne Außenkabinen liegen auf dem Kapitäns- und Lidodeck (Kategorie 1 und 2) und ...

SEA CLOUD Kategorie 1
SEA CLOUD Kategorie 1

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 1 Kabine 31
SEA CLOUD Kategorie 1 Kabine 31

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 1
SEA CLOUD Kategorie 1

press to zoom
1/2
SEA CLOUD Kategorie 2
SEA CLOUD Kategorie 2

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 2 Kabine 37
SEA CLOUD Kategorie 2 Kabine 37

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 2
SEA CLOUD Kategorie 2

press to zoom
1/2

...10 moderne Außenkabinen auf dem Promenadendeck (Kategorie 3 und 4).

SEA CLOUD Kategorie 3
SEA CLOUD Kategorie 3

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 3 Kabine 25
SEA CLOUD Kategorie 3 Kabine 25

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 3
SEA CLOUD Kategorie 3

press to zoom
1/2
SEA CLOUD Kategorie 4
SEA CLOUD Kategorie 4

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 4 Kabine 28
SEA CLOUD Kategorie 4 Kabine 28

press to zoom
SEA CLOUD Kategorie 4
SEA CLOUD Kategorie 4

press to zoom
1/2
Video und Fotos
1/8
 

Alle Details zu SEA CLOUD

1931, als die große Zeit der Frachtsegler ihrem Ende zuging, wurde die SEA CLOUD fertig gestellt. Wie die berühmten P-Liner ist sie als Viermastbark konstruiert. Die ersten drei Masten sind mit Rahen, der letzte Mast mit Gaffeln getakelt und können bis zu 3.000 qm Segelfläche tragen.

Der amerikanische Millionär Edward Hutton hatte die SEA CLOUD (damals noch HUSSAR) 1931 von der Germaniawerft in Kiel als private Luxusyacht für seine Frau Majorie  bauen lassen.  Sie war die größte und luxuriöseste Privatyacht ihrer Zeit. Unter anderem wurden dabei Badewannen aus Carraramarmor, Armaturen aus massivem Gold und offene Marmorkamine in die Kabinen eingebaut, dazu kostbare Wandverkleidungen, Möbel aus edlen Stoffen und Edelhölzern sowie die kostbarsten Accessoires. Nach Kriegseinsätzen des 2.Weltkriegs als US-Küstenwachschiff und vielen Besitzerwechseln in der Karibik wurde sie in einem herunter gekommenen Zustand von einem Konsortium Hamburger Kaufleute erworben. Sie ließen die SEA CLOUD renovieren und ergänzten sie mit einem achterlichen Deckhaus auf dem Promenadendeck (Kabinen Kategorie 3 und 4) sowie ein zusätzliches Deck auf dem mittleren Aufbau (Kapitäns- und Lidodeck mit Kabinen Kategorie 1 und 2). Seit 1994 gehört die Bark zur Hamburg Reederei Sea Cloud Cruises.

Im Heck finden Sie auf dem Hauptdeck die berühmten Originalkabinen der Huttons aus den 30er Jahren. Sie haben die Kategorien A bis C und verfügen über Bullaugen.

 

Auf dem Promenadendeck finden Sie eine gemütliche Lounge mit ausgesuchten Bildbänden, anspruchsvoller Literatur, beliebten Gesellschaftsspielen und einer Schreibecke mit Laptop. Gleich nebenan befindet sich das eichenholzvertäfelte Restaurant, der ehemalige Salon der ersten Eigner der SEA CLOUD. Wie es sich auf einer Privatyacht gehört, speist man in einer Sitzung an schönen langen Tafeln und natürlich dort, wo man sich am liebsten setzen möchte, denn eine feste Tischplatzordnung gibt es nicht.

Über das Promenadendeck gelangen Sie nicht nur schnell vom Bug zum Heck, sondern es hält bei schönem Wetter auch ganz besondere Gaumenfreuden bereit: Kaffee, Tee und kleine Snacks - für Frühaufsteher, aber auch für den kleinen Hunger zwischendurch am Nachmittag. So zieht beispielsweise der Duft frischer, selbstgemachter Waffeln übers Deck, die Sie unter weißen Segeln genießen können.

 

Bei schönem Wetter kann man mittags auf dem Lidodeck Platz nehmen. Dann wird der Appetit von den Köstlichkeiten am Buffet angeregt und an frischer Luft gestillt. Zu bestimmten Zeiten untermalen die dezenten Klänge unseres Bordpianisten die Gespräche, und an der Bar können Sie den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Hier finden Sie auch die Brücke mit all den historischen Instrumenten, die die Technik von heute nur erahnen lassen. Sofern die Manöver es erlauben, stehen Ihnen die Offiziere auf der Brücke auch gern für Fragen rund um "ihr" Segelschiff zur Verfügung

 

Auf der SEA CLOUD gibt es viele schöne Ecken, die zum Verweilen einladen: in einem der zahlreichen Deckchairs, auf charmanten Mahagonibänken oder in der Blauen Lagune mit Blick in die Masten. Das Beobachten der Segelmanöver und all der traditionellen Arbeiten auf dem majestätischen Segelschiff wird zur schönsten Beschäftigung auf See. Wer möchte, nutzt das umlaufende Promenadendeck für sportliche Runden oder leiht Schnorchel-Equipment für einen Landgang aus. Die bordeigenen Zodiacs der SEA CLOUD bringen Sie nicht nur an Land und zurück, sondern sie gehen auch gern mit unserer "Fun-Insel" im Schlepptau auf Fahrt. Und wenn die See es zulässt, wird die Gangway der direkte Zugang zum schönsten Swimmingpool der Welt: dem Meer.

Die SEA CLOUD verbringt die Sommer im Mittelmeer und die Winter in der Karibik. Die Transatlantikfahrten im Frühjahr und Herbst sind besondere Höhepunkte für alle, die entschleunigen wollen.