MEIN SCHIFF 2 Schiffsbewertung

MEIN SCHIFF 2.jpg

Im Januar 2020 waren wir mit der MEIN SCHIFF 2 eine Woche auf den Kanaren unterwegs. Die MEIN SCHIFF 2 gehört mit dem Schwesterschiff MEIN SCHIFF 1 zu der neuen ca. 10% größeren Baureihe. Im Vergleich zu den etwas älteren Schiffen von TUI Cruises orientiert sich die MEIN SCHIFF 2 vom Wasser weg und hin zum Innenraum. Die Anzahl der Suiten wurde stark erhöht und die dazugehörigen Lounges wurden vergrößert.

Die MEIN SCHIFF 2 war knapp zwei Jahre alt und nur zu einem Drittel belegt, d.h. mit ca. 1050 Passagieren unterwegs. Auch die Anzahl der Crew war entsprechend nach unten angepasst worden und betrug ca.750.

Beeindruckend war, dass der Kapitän die drei einzelne Seetage jeweils dafür nutzte, die MEIN SCHIFF 2 in die kanarischen Regionen mit dem niedrigsten Wellengang und dem meisten Sonnenschein zu lotsen, anstatt einfach nur den kürzesten Weg zwischen den Inseln zu nehmen.

Die Hygienemaßnahmen waren denen der AIDAMAR, auf der wir eine Woche vorher gefahren waren, ähnlich. Zusätzlich wurde täglich die Körpertemperatur mit einem Temperaturscanner gemessen. Die Compliance der Passagiere war gut, auch wenn die Abstandsregeln, v.a. abends oft nicht eingehalten wurden.

Insgesamt wurde das Urlaubserlebnis durch die coronabedingten Maßnahmen nicht sehr beeinträchtigt und TUI Cruises bot nach wie vor einen sehr schönen und empfehlenswerten Kreuzfahrturlaub.

kleine Kreuzfahrtschiffe.JPG

Größer ist nicht unbedingt besser, wenn man auf einem Schiff die Nähe zum Meer sucht. Bei der MEIN SCHIFF 2 wurde die ehemalige Himmel- und Meer Lounge z.B. aus dem Bereich oberhalb der Brücke auf die linke Schiffsseite verschoben und bot nur noch einen seitlichen Blick aufs Wasser. Sie wirkte zudem etwas steril. Im hinteren Teil der MEIN SCHIFF 2 ist eine Joggingstrecke mit Steigung entstanden, die außerhalb des Schiffes über das Heck führte. Der Blick aus der ebenfalls neuen, über der „Außenalster-Bar“ liegenden, „Hohe Luft-Bar“ fiel allerdings weniger aufs Meer als auf diese Bahn. Der Außenbereich am Diamanten auf Deck 5 war leider zu Gunsten einer X-Lounge aufgegeben.

Verbessert wurde der Bereich am begehbaren Bug. Das Schanzkleid war nicht mehr ganz so hoch, so dass für jeden der Blick aufs Meer möglich war. Loungemöbel machten aus dem Bug einen besonderen Platz mit Blick auf die hoch aufragende Brücke.

Insgesamt beeindruckte die MEIN SCHIFF 2 wieder durch ihre stylische, geschmackvolle und sehr variantenreiche Inneneinrichtung.

TUI Cruises.JPG

Wir bewohnten ein 17qm Balkonkabine mit einem 6qm großen Balkon. Auf der MEIN SCHIFF 1 und 2 stehen am Fenster abwechseln die Betten oder das (Schlaf-) Sofa. Gerne bin ich Ihnen behilflich, die für Sie ideale Konfiguration zu finden. Der Stauraum war wie immer üppig und es gab eine ausreichende Anzahl an Steckdosen. Platz fand auch eine große Schreibkonsole und ein Stuhl.

Zwei Flaschen Wasser, kostenpflichtig, stehen bereit. Eine Karaffe mit Kristallen kann an Wasserspendern mit gekühlten Trinkwasser aufgefüllt werden. Eine Kapsel Kaffee pro Person und Tag für die Nespresso-Maschine sind inklusive. Die Wasserflaschen hingegen sind kostenpflichtig.

Im Bad werden Duschgel und Spülung aus Nachhaltigkeitsgründen aus formschönen Spendern angeboten. Der Fußboden bestand aus Kunststoff, der den hochwertigen Eindruck etwas schmälerte.

Auf dem Balkon fanden zwei verstellbare Sessel und ein Tisch Platz.

MEIN SCHIFF 2.jpg

Gastronomie:

Das Buffetrestaurant „Anckelmannsplatz“ war bis auf eine Stunde durchgehend geöffnet. Wegen des geänderten Hygienekonzepts wurde das Essen am Buffet serviert, was ohne Wartezeiten funktionierte. Das mengenmäßige Feintuning war allerdings nicht mehr so einfach und es blieben folglich mehr Reste übrig. Das Essen wurde zudem an jeder Station auf neuen Tellern serviert, so dass meistens mehrere Gänge zum Buffet nötig waren. Die Obstschnitzerei war jetzt gänzlich verschwunden, so dass das Buffet etwas schmucklos wirkte. Das Fischrestaurant Gosh wurde durch den teilweise zuzahlpflichtigen „Fischmarkt“ ersetzt. Dieser ist so ausgedehnt, dass die Wege vom dahinter liegenden „Anckelmannsplatz“-Restaurant zur Terrasse zu weit geworden sind.  

Das Bistro „Ganz schön gesund“ mit Innen- und Aussenbereich überzeugte mit frischer, moderner Küche.

Die zwei Bedienrestaurants begeisterten durch hochwertige Zutaten, interessante Rezepte und aufmerksamen Service.

TUI Cruises.jpg

Service:

Der Service war überall sehr freundlich; in den Bedienrestaurants war er angemessen aufmerksam, im Buffetrestaurant gab es in der Hinsicht Optimierungsmöglichkeiten.

Schiffsbewertungen.JPG

Unterhaltung:

Beim Unterhaltungsprogramm wurde coronabedingt auf Ensembles verzichtet. Das Unterhaltungsangebot war dennoch abwechslungsreich, teilweise kostenpflichtig. Abends wurde einmal Kino unter Sternen angeboten.

MEIN SCHIFF Schiffsbewertung.jpg

Sport/Wellness:

Die MEIN SCHIFF 2 verfügt über ein Fitness-Center, das über die ganze Schiffsbreite geht. Es thront über dem Poolbereich und gewährt durch die volle Verglasung einen Blick über das Meer und weite Bereiche des Schiffs. Die Sport-Arena ist leider jetzt komplett geschlossen, so dass sie wie eine Turnhalle auf mich wirkte. Der Bereich wurde jetzt u.a. für Sportkurse genutzt, bei denen man hier genug Platz für Mindestabstände hatte. Das Kursangebot empfand ich als sehr überschaubar. Ein großer Teil der Kurse war kostenpflichtig.

MEIN SCHIFF Schiffsbewertungen.jpg

Nebenkosten:

Theoretisch kann man auf der MEIN SCHIFF 2 einen Nebenkosten-freien Urlaub verbringen. In der Praxis gibt es allerdings viele zuzahlpflichtige Angebote, wie z.B. bei Spezialitätenrestaurants, Sportangeboten oder Kursen im Rahmen des Unterhaltungsprogramms.

Internetpakete wurden als Volumentarife angeboten. 7 GB kosteten z.B. 89 Euro.

Halbtagesausflüge kosteten 45 Euro, Ganztagesausflüge 79 Euro.

MEIN SCHIFF.jpg

Dresscode:

Der Dresscode war auf der MEIN SCHIFF 2 leger. Für die Bedienrestaurants zogen sich die Gäste abends teilweise um.

Schiffsbewertungen MEIN SCHIFF.JPG

Tipps/Empfehlungen:

Anders als die Schiffe von AIDA haben die Schiffe von TUI Cruises einen nach hinten versetzten Kabinenbereich. Dadurch scheinen sowohl das Pooldeck als auch die Rettungsboote weit nach draußen zu ragen. Die Wahl des richtigen Decks und auch die richtige Position der Kabine auf diesem sind deshalb besonders wichtig. Ich berate Sie gerne!

MEIN SCHIFF 2.jpg

Besonderheiten:

Auf der MEIN SCHIFF 2 ist gegenüber den älteren Schiffen der ständig ausgebuchte Suitenbereich stark erweitert worden. Die dazu gehörigen exklusiven Bereiche „X-Lounge“ und "X-Sonnendeck" ziehen sich jetzt über drei Decks und bieten einen schönen Blick über den Bug oder über den Pool. Für die vielen Suiten am Heck gibt es zusätzlich auf Deck 6 ein weiteres "X-Sonnendeck", das wegen seiner Lage auf einem unteren Deck oft im Schatten liegt. Wir haben die "X-Lounge" ausführlich erkundet und sind gerne bei der Wahl der richtigen Suite behilflich.